Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 4-2017, S. 266-272

Kompletter Beitrag im pdf-Format 266_87486.pdf

Industrie 4.0, Management, Strategie

Vorgehensmodell zur Einführung von Industrie 4.0*

Vorstellung eines Vorgehensmodells zur bedarfsgerechten Einführung von Industrie 4.0-Methoden

Im Zuge der Einführung von Industrie4.0 fühlen sich viele Unternehmen überfordert, zielgerichtete und bedarfsgerechte Einführungsstrategien zu entwickeln. Dieser Fachbeitrag stellt ein unternehmensindividuelles und problemorientiertes Vorgehen vor, bei dem ausgehend von einer Reifegradermittlung Potentiale ermittelt und mit Methoden der Industrie 4.0 gehoben werden. Diskutiert werden die iterativen Schritte für eine problemspezifische Auswahl und Anwendung von Industrie 4.0-Methoden.

A process model for implementing Industry 4.0 - Introduction of a process model for the individual implementation of Industry 4.0 methods

Considering recent developments in terms of the industrial progression to “smart factories” and the fourth industrial revolution, companies are overwhelmed and seem to be incapable to develop appropriate implementation strategies. This paper focuses on an individual, problem-oriented approach in order to assess and implement Industry 4.0 methods based on a maturity model. Therefore, the iterative steps of an approach for achieving a problem-specific Industry 4.0 implementation are discussed.

Autor:
Hübner, M.; Liebrecht, C.; Malessa, N.; Kuhnle, A.; Nyhuis, P. Prof.; Lanza, G. Prof.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 4-2017, Seite 266-272
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2017
Login für registrierte Benutzer

Sind Sie neu hier?