Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 11/12-2017, S. 813-817

Kompletter Beitrag im pdf-Format 813_88693.pdf

Produktionsmanagement, Montage, Qualitätsmanagement

Das Beste aus beiden Welten*

Kombination von kausalen und statistischen Methoden für die Produktionsoptimierung

Für die Analyse von Abweichungen in der Montage werden kausale und statistische Methoden genutzt. Beide Ansätze haben Vor- und Nachteile: Kausale, anwenderzentrierte Methoden identifizieren nicht alle Zusammenhänge zuverlässig. Statistische Methoden zeigen nur Korrelationen. Außerdem sind selten alle Daten für valide Aussagen vorhanden. Abhilfe gibt die Kombination der beiden Ansätze. Dieser Beitrag kombiniert den Key Characteristic Flowdown mit Hypothesentests und Regressionsanalysen.

Best of both worlds

For analyzing deviations in the assembly process, both causal and statistical methods are used. The two approaches have significant disadvantages: causal, user-centered methods do not reliably identify every relationship. Statistical methods only show correlations. Moreover, sufficient data for valid results is not always available. The combination of both approaches can help. This paper combines the key characteristic flowdown with hypothesis testing and regression analysis.

Autor:
Müller, R. Prof.; Schirmer, L.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 11/12-2017, Seite 813-817
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2018
Login für registrierte Benutzer

Sind Sie neu hier?