Verlag > Werkstattstechnik online > Premiumartikel
   

wt-online - Ausgabe 11/12-2017, S. 786-792

Kompletter Beitrag im pdf-Format 786_88698.pdf

Qualitätsmanagement, Industrie 4.0, Informationsmanagement

Case Based Reasoning im Qualitätsmanagement*

Einsatzpotentiale wissensbasierter Systeme in der individualisierten Produktion 4.0

Die Entwicklung zur Losgröße1 im Rahmen der Industrie4.0 stellt das Qualitätsmanagement vor neue Herausforderungen. Klassische Qualitätsmethoden, welche unter anderem Tests und statistische Analysen umfassen, können in der individualisierten Produktion zur Prozessoptimierung nicht einfach übernommen werden. In diesem Fachbeitrag werden die Möglichkeiten des „Case Based Reasoning“ als neues Qualitätswerkzeug zur Prozessoptimierung für kleine Losgrößen analysiert und an einem Beispiel in der Elektronikfertigung konkretisiert.

Case Based Reasoning enhances quality management

Industry 4.0 and its development towards lot size1 is also a challenge to quality management. Conventional quality tools; which perfectly meet the requirements of mass production; have to be reconsidered or newly developed for individualized production processes. This paper analyzes the potential of “Case Based Reasoning“ (CBR) as a new quality tool and exemplarily presents a CBR approach in the field of electronics manufacturing.

Autor:
Schäfer, F; Brandmeier, M.; Kuhn, M.; Franke, J. Prof.; Otten, H. Prof.

Der vollständige Beitrag ist erschienen in:
wt-online 11/12-2017, Seite 786-792
Sie können diese Ausgabe gerne bei uns bestellen.


IMPRESSUM  |  © SPRINGER-VDI-VERLAG 2018
Login für registrierte Benutzer

Sind Sie neu hier?